Europaseminar im Kloster Banz 2017

Verfasst von Michael Francke am . Veröffentlicht in Europaseminare

2017 02 20 Europaseminar Kloster Banz 0131.01. – 05.02.2016

Auch in diesem Jahr haben wir wieder unser jährliches und beliebtes Europaseminar im Kloster Banz durchgeführt.

Am Sonntag, dem 05.02.2017, machte sich unter der Leitung von Herrn Francke in den frühen Morgenstunden eine europainteressierte Gruppe von 30 Schülerinnen und Schülern der Oberstufe sowie 3 Lehrkräften unserer Schule auf den Weg in das barocke Kloster Banz, das seit 1978 im Besitz der Stiftung ist, um zusammen mit Vertretern von unserer Partnerschule in den Niederlanden der Fragestellung „Europa – quo vadis?" nach zu gehen.

Das Thema des diesjährigen Seminars, das wir wieder in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung in München organisierten und durchführten, war angesichts des Brexits, der stetig steigenden Flüchtlingszahlen, dem zunehmend angespannten Verhältnis zu Russland sowie den sich nach den Präsidentschaftswahlen in Amerika neuordnenden transatlantischen Beziehungen, ein zentrales und hoch aktuelles: Europa im Krisenmodus.

In seinem Vorwort zu dem Programm unseres Seminars formulierte Herr Erich Kornberger, zuständiger Referatsleiter der Hanns Seidel Stiftung dann auch sehr zutreffend und pointiert „Die Europäische Union als Projekt stand selten so sehr unter Druck wie heute."

Die thematischen Schwerpunkte unseres Seminars im Überblick:

Ein Planspiel zur europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik sowie eine Exkursion zum Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände und zur Kaiserburg in Nürnberg rundeten diese hoch interessante und unvergessliche Woche ab.

Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur von den kompetenten Referenten und ihren höchst interessanten Vorträgen, die zur eigenen Meinungsbildung sowie zum engagierten Diskutieren anregten oder aber von der interessanten Exkursion nach Nürnberg, sondern auch von der eindrucksvollen Klosteranlage mit ihren vielfältigen Freizeitmöglichkeiten mit Tischtennisraum, Kegelbahn sowie Sauna und Schwimmbad und dem hervorragenden Essen im Kloster.

Am Ende des Seminars war eine der am meisten gestellten Fragen der Schülerinnen und Schüler dann auch die folgende: „Herr Francke, kann ich mich schon jetzt für das Seminar im nächsten Jahr anmelden?"

In diesem Sinne: auf ein Neues im Februar 2018!

Drucken