Europaseminar im Kloster Banz 2018

Verfasst von Michael Francke am . Veröffentlicht in Europaseminare

Banz18-142Auch in diesem Jahr hat wieder unser beliebtes Europaseminar im Kloster Banz stattgefunden, das wir in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung in München organisieren und durchführen.

Am Sonntag, dem 04.02.2018 machte sich unter der Leitung von Herrn Francke eine Europa-interessierte Gruppe von 31 Schülerinnen und Schülern der Oberstufe (Q1/Q2) sowie 3 Lehrkräften unserer Schule auf den Weg in das barocke Kloster Banz, das seit 1978 im Besitz der Stiftung ist, um zusammen mit Vertretern von unseren Partnerschulen aus den Niederlanden sowie aus Schweden der Fragestellung „Europa – quo vadis?" nach zu gehen.

Hier die thematischen Schwerpunkte unseres Seminars EUROPA UND DIE WELT IM EPOCHENUMBRUCH – Die neue globale „Unübersichtlichkeit" im Überblick:

Eine Exkursion zum Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände und zum Memorium „Nürnberger Prozesse" in Nürnberg rundeten diese hoch interessante und in jeder Hinsicht unvergessliche Woche ab.
Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur von den kompetenten Referenten und ihren höchst interessanten Vorträgen, die zur eigenen Meinungsbildung sowie zum engagierten Diskutieren anregten oder aber von der interessanten Exkursion nach Nürnberg, sondern auch von der eindrucksvollen Klosteranlage mit ihren vielfältigen Freizeitmöglichkeiten mit Tischtennisraum, Kegelbahn sowie Sauna und Schwimmbad und dem hervorragenden Essen im Kloster.

In diesem Sinne: auf ein Neues im Februar 2019!
(Fotos: D. Wicknus)

 

Drucken